Kahlenberger-Brüder vs. ETuF Essen

Hallo liebe KHTC FANS und FREUNDE,

 

am kommenden Sonntag, 06.09.2015 kommt es zum Showdown zwischen dem Regionalligateam aus ETuF Essen und den Kahlenberger-Brüdern. Anstoß ist um 14:30 Uhr im KHTC Hockeytempel auf der Mintarder Straße 39.

 

Das KHTC Stadion muss beben! Das Team braucht Deine Unterstützung!

 

Wir freuen uns auf Deine lautstarke Unterstützung!

Testspiel-Programm vom Kahlenberger HTC steht

Die “Kahlenberger-Brüder” werden ab dem 17. März im Rahmen der Saisonvorbereitung Feld 2014/2015 viele interessante Testspiele bestreiten. Mindestens sieben Testspiele gegen zum Teil hochkarätige Gegner wird der Kahlenberger HTC während der Vorbereitung auf die am 11. April 2015 beginnende Bundesligasaison absolvieren.

Datum               Begegnung                                            Uhrzeit  
Di 17.03.2015 Kahlenberger HTC : Schwarz Weiß Neuss  20:30
Do 19.03.2015 Kahlenberger HTC : ETG Wuppertal  20:00
So 22.03.2015 Kahlenberger HTC : Düsseldorfer SC  16:30
Di  24.03.2015 Kahlenberger HTC : Düsseldorfer SC  20:30
Sa 28.03.2015 Kahlenberger HTC : HTC Uhlenhorst  11:00
So 29.03.2015 HTC Uhlenhorst : Kahlenberger HTC  16:00
So 05.04.2015 Kahlenberger HTC : Oberhausener THC          12:00
Di  07.04.2015 Kahlenberger HTC : HTC Uhlenhorst  20:00

Vizemeisterschaft in der 2. Bundesliga

Die Kahlenberger-Brüder bedanken sich bei allen Fans, Freunden und Sponsoren für die tolle Unterstützung in der Hallensaison 2014/2015!

 

Kahlenberger HTC - Oberhausener THC   8:6   (4:3)

 

Im letzten Saisonspiel ist Kahlenberg mit einem Sieg über Oberhausen noch auf den zweiten Tabellenplatz im Abschlussklassement vorgedrungen. „Das war noch einmal ein gewisser Anreiz, sich heute noch einmal reinzuhängen“, meinte KHTC-Teammanager Mafred Haase zur Motivationslage. Die Kahlenberger Spieler hatten die Botschaft verstanden und knieten sich in die Aufgabe. Doch auch Oberhausen war in diesem Nachbarschaftsduell keineswegs gewillt, die Punkte freiwillig herzugeben. So blieb es bis zum Ende relativ spannend, wobei die Gastgeber meistens vorne lagen und sich Mitte der zweiten Halbzeit auch die Chance ergab, wegzuziehen. „Da haben wir eine Überzahl nach Gelbstrafe für den Gegner nicht genutzt“, monierte Haase. Am Ende stand trotzdem der Sieg, der eine zufriedenstellende Rückrunde beschloss. Ohne Verletzungsprobleme und mit einem besseren Auftakt (unglückliche 3:4-Niederlage gegen den späteren Meister Köln) hätte aus Kahlenberger Sicht die Saison deutlich besser laufen können.

26.01.2015 Uli Meyer - hockey.de

KHTC feiert nach einem 2:6-Rückstand noch den Sieg

Kahlenberger HTC - Düsseldorfer SC 7:6 (2:6)

 

Einen langen Atem und eine großartige Moral bewiesen am Samstagabend die Hockeyspieler des Kahlenberger HTC. Sie lagen in der Partie gegen den Düsseldorfer SC zur Pause nach eklatanten Abwehrfehlern mit 2:6 in Rückstand. Dann sahen 250 Zuschauer in der Harbecke-Sporthalle eine furiose zweite Hälfte der Gastgeber und einen nicht mehr für möglich gehaltenen 7:6-Erfolg. Die KHTC-Fans rieben sich in der ersten Halbzeit mehrmals verwundert die Augen. Die Düsseldorfer hatten es angesichts einiger haarsträubender Abwehrfehler und schwachem Stellungsspiel leicht und führten trotz der höheren Spielanteile der Kahlenberger verdient mit 6:2 zur Pause. „Wir hatten uns einen Matchplan ausgedacht. In der Kabine sind wir die einzelnen Punkte durchgegangen und wir konnten feststellen, dass wir nichts davon umgesetzt hatten“, so Tim Leusmann. Der KHTC-Trainer hatte offenbar die richtigen Worte gewählt. Wie verwandelt kam sein Team aus der Pause. Bereits nach 56 Sekunden verkürzte Thorben Pegel den Rückstand per verwandelter Strafecke auf 3:6. Wenig später erzielte Victor vom Kolke den Treffer zum 4:6 (36.). Nun waren die Gastgeber am Drücker. Einerseits spielten sie in der Offensive effektiver und in der Abwehr ließen sie überhaupt nichts mehr zu. Philip Hüsgen, der nach einer Knieverletzung sein Saisondebüt gab, führte die Wende herbei. Zunächst erzielte der Kapitän die Tore zum 5:6 (47.) und 6:6 (48.). Danach vergaben Tobias Prost (55.) und Victor vom Kolke (59.) beste Möglichkeiten, den Siegtreffer zu erzielen. Die Uhr lief gnadenlos herunter. Dann spielte Hüsgen den Ball in den Lauf von Victor vom Kolke. Der KHTC-Stürmer verschaffte sich auf der linken Seite eine gute Schussposition und erzielte 15 Sekunden vor dem Ende den lautstark gefeierten Treffer zum 7:6-Endstand. „Ein Remis wäre verdient gewesen. Unserer Meinung nach hätten die Schiedsrichter zwei Kahlenberger Tore nicht geben dürfen“, sagte DSC-Trainer Philipp Heymanns. KHTC-Coach Tim Leusmann meinte: „So macht es Spaß. Das Team gibt sich niemals auf. Philip Hüsgen hat gezeigt, wie spielentscheidend er sein kann.“ Und der Siegtorschütze Vom Kolke meinte, dass so ein spätes Erfolgserlebnis „einfach geil“ sei.

Quelle: 12.01.2015 WAZ

KHTC peilt mindestens vier Punkte an

Zeitungsartikel vor dem Bundesligamatch gegen den Düssseldorfer SC
WAZ - 12.01.2015.pdf
PDF-Dokument [39.1 KB]

Vielen Dank und frohe Weihnachten

Die Kahlenberger-Brüder bedanken sich bei allen Fans, Freunden und Sponsoren für die tolle Unterstützung in der Feld- und Hallensaison 2014!

 

Wir wünschen Euch und Euren Familien ein frohes und harmonisches Weihnachtsfest sowie ein gesundes, glückliches und zufriedenes Neues Jahr.

Derbyzeit in Oberhausen

Zeitungsartikel vor dem Bundesligamatch gegen den Oberhausener THC
WAZ - 05.12.2014.pdf
PDF-Dokument [46.2 KB]

Los geht's! Endlich wieder "Budenzauber" am KHTC!

Hallo liebe KHTC Mitglieder, Freunde und Fans,

 

am kommenden Sonntag, 16. November 2014 kommt es zum „Show-Down“ zwischen unserer 1. Herrenmannschaft und dem Bundesligateam aus Schwarz-Weiß Köln. Die Begegnung verspricht wie immer spannendes Hockey voller Emotionen und Leidenschaft. Die Partie startet um 14:00 Uhr in der Harbecke Sporthalle.

 

Hoch motiviert und fest entschlossen den Klassenerhalt in der Regionalliga vorzeitig zu sichern startet unsere 1. Damenmannschaft um 16:30 Uhr in die Hallensaison 2014/2015. Zum Auftakt empfängt unsere „siegeshungrige“ Damenmannschaft das Team vom DSD Düsseldorf.

 

Der „KHTC-Hockeytag“ wird um 18:45 Uhr von der Partie „2. Herren KHTC gegen 3. Herren KHTC“ abgerundet. Hier drücken wir natürlich beiden Teams die Daumen und freuen uns jetzt schon einmal über sichere Punkte für den Kahlenberger HTC!

 

Die KHTC Teams benötigen Deine Unterstützung!

Lasst uns die Harbecke Sporthalle wieder in den Kahlenberger-Farben kleiden und unsere Spielerinnen und Spieler auf einer "Blauen-Welle" zum Erfolg tragen! Wir zählen auf Dich! Trag am kommenden Sonntag Dein schönstes "BLAU" und unterstütze Deine KHTC Mannschaften.

Kahlenberger-Brüder Hallensaison 2014/2015

Stehend von links: Elias Kyewski, Manuel Schreiter, Lennart Franke, Martin Voigt, Tobias Prost, Philip Hüsgen, Thorben Pegel, Victor vom Kolke, Jannis Lorenz, Thomas Hinsken, André Schroth.

 

Sitzend von links: Sebastian Binias, Tim Hildebrandt, Kevin Schaar, Fabian Breisig, Phil Kuhles, Kevin Kleine-Klopries, Maximilian Stepper (es fehlen: David Fritschi, Sebastian Scheurer, Daniel Schneider, John Franke, Paul Kratsch, Paul Kolodziej, Sebastian Packross, Maximilian Haase, Maximilian Vollenbroich, David Todt, Ines Dillmann (Physiotherapeutin), Manfred Haase (Betreuer), Tim Leusmann (Trainer)).

Das KHTC Stadion muss beben

Das Team braucht Deine Unterstützung!

Wir zählen auf Dich!

Am kommenden Wochenende stehen die letzten beiden Feldspiele in diesem Jahr auf dem Programm der Kahlenberger-Brüder. Am Samstag, 11.10.2014 spielen wir um 16:00 Uhr gegen den Rheydter SV und am Sonntag, 12.10.2014 folgt die Partie gegen den Gladbacher HTC. Anstoß ist um 13:00 Uhr am Kahlenberger HTC.


Was macht also ein KHTC-FAN am kommenden Wochenende?
Ist doch klar! Er ist an beiden Spieltagen pünktlich im KHTC-Hockeytempel auf der Mintarder Straße 39. Holt sich bei Evelyn und Berni Modlich eine würzige Stadionwurst. Unterstützt die Kahlenberger-Brüder bei den Bundesligapartien gegen Rheydt und Gladbach. Freut sich anschließend über die erzielte Punktzahl seiner Mannschaft und trinkt mit den Blau-Weißen-Jungs ein leckeres Siegergetränk. (Die etwas jüngeren KHTC-Fans stoßen natürlich mit einem alkoholfreien Getränk an). Wir freuen uns auf DICH!

1. Heimspieldoppelwochenende in der Bundesligasaison

Am kommenden Wochenende stehen zwei Heimspiele auf dem Programm. Am Samstag ist das Team vom TTK Sachsenwald zu Gast an der Mintarder Straße 39. Anpfiff ist um 16:00 Uhr. Sonntags wird an gleicher Stelle um 11:00 Uhr das Spiel gegen den Großflottbecker THGC angepfiffen.

 

Die Kahlenberger-Brüder würden sich über zahlreiche und lautstarke Unterstützung durch möglichst viele KHTC Fans sehr freuen.

Die Vorfreude steigt

...nur noch ein Tag bis zum Start der Bundesligasaison 2014/2015.

 

Am ersten Spieltag kommt es direkt zum Spitzenspiel gegen Schwarz-Weiß Köln. Die Partie beginnt am morgigen Samstag, 20. September 2014 um 16:00 Uhr in Köln. Zum Spielplan

 

Das Team braucht Deine Unterstützung!

Die Kahlenberger-Brüder sind hoch motiviert und „heiß wie Frittenfett“!

….Du auch? ….Wir zählen und freuen uns auf DICH!

Abschiedsspiel für "Mecki" Mecklenbeck

Sage und schreibe 17 Jahre lang war „Mecki“ Mecklenbeck ununterbrochen für die 1. Herrenmannschaft vom Kahlenberger HTC aktiv. Nun entschloss er sich - schweren Herzens - seine weiß-blaue Hockeykarriere zu beenden.

Er erlebte mit seinen Kahlenberger-Brüdern Höhen und Tiefen. „Mecki“ stieg mit der 1. Herrenmannschaft von der Oberliga in die Bundesliga auf, war dem Club aber auch treu als es zwischenzeitig wieder in die Regionalliga ging. Getreu seinem Motto: „Komm doch her, mich haben schon ganz andere ausgedribbelt“ hatte „Mecki“ erheblichen Anteil am Wiederaufstieg und der Rückkehr seiner Mannschaft in die Bundesligagruppe. Darüber hinaus hat er tatsächlich in jeder Hockeyliga Deutschlands (von der 2. Verbandsliga bis zur 1. Bundesliga) Tore für seinen Verein erzielt. Vor ca. drei Jahren hat unsere Tormaschine „Mecki“ Mecklenbeck, der im Übrigen mit bürgerlichem Namen „Matthias“ heißt, seine weiß-blaue Leidenschaft mit stilsicherem Humor und einer Prise Ironie wie folgt beschrieben:


Am Kahlenberg spiele ich, weil:
„...ich schon immer da war. Wie eine schorfige Flechte. Die Frage ist eigentlich: Wer war zuerst da, die Kahlenberger-Brüder oder Mecki? Die Sache mit der Henne und dem Ei.“

Zum Schluss möchte ich noch grüßen:
„Ich grüße ganz herzlich alle Zweifler, Spötter und Neider, die mir niemals zugetraut haben erfolgreich Hockey zu spielen. Zum Saisonauftakt steh ich übrigens wieder auf dem Platz (wie die Jahre davor auch, garantiert). Und wartet es mal ab, kurz danach bestimmt auch wieder in der Zeitung. Also: KLAPPE HALTEN!“
Am Freitag, 05.09.2014 würden wir gerne unserem langjährigen Teammitglied einen würdigen Abschied bescheren. Hier soll mit alten und neuen Weggefährten eine besondere Karriere im Rahmen eines Abschiedsspiels am Kahlenberger HTC gefeiert werden.

Datum: Freitag, 05.09.2014
Uhrzeit: 19:30 Uhr


….wir würden uns sehr freuen, wenn Du dieses Event durch Deine Teilnahme unterstützen würdest.

Lieber "Mecki" im Namen Deiner Mannschaft möchte ich mich jetzt schon einmal ganz herzlich für eine super schöne und erfolgreiche Zeit neben und auf dem Hockeyplatz bei Dir bedanken! Dein Fan Leusi

Viele neue Gesichter am Kahlenberger HTC

....schlechter Fotograf! ....dafür sehr gute Spieler!

von links: Paul Kolodziej, Tim Hildebrandt, Tobias Prost, David Fritschi, Sebastian Binias, Daniel Schneider (es fehlen: Sebastian Packross und Paul Kratsch).

Herzlich Willkommen bei den Kahlenberger-Brüdern!

Wir freuen uns sehr über unsere Neuzugänge Paul Kolodziej, Tim Hildebrandt, Tobias Prost, David Fritschi, Sebastian Binias, Daniel Schneider, Sebastian Packross und Paul Kratsch.

 

Ihr paßt spielerisch und menschlich hervorragend in unser Team. Jungs, wir wünschen Euch viel Spaß am Kahlenberger HTC und eine erfolgreiche "Blau-Weiße-Torejagd". Die Unterstützung der KHTC-Familie habt Ihr.

KHTC lässt noch viele Chancen liegen

Kahlenberger HTC - Oberhausener HTC 3:3 (2:1)

 

Kader KHTC: Breisig, Schaar, Haase, Hüsgen, Kleine-Klopries, Voigt, Lorenz, Binas, Prost, Fritschi, Hildebrandt, Kyewski, Kolodziej

 

Man kennt sich und man schätzt sich. Wenn sich der Kahlenberger HTC und Nachbar Oberhausener HTC auf dem Kunstrasen begegnen, dann schenken sich die Protagonisten in der Regel nichts. So auch am Sonntag an der Mintarder Straße. 3:3 hieß es nach einem unterhaltsamen und erkenntnisreichen Schlagabtausch. „Was das Spiel betrifft, bin ich durchaus zufrieden, nicht aber mit dem Ergebnis“, sagte KHTC-Trainer Tim Leusmann nach dem Testlauf mit Blick auf etliche Fahrkarten seiner Auswahl, die in sommerlichen Urlaubszeiten längst noch nicht komplett war. Das zweite Vorbereitungsspiel stand im Zeichen des Findungsprozesses. Acht Neuzugänge gibt es beim Mülheimer Zweitligisten. Da wurden aus gegebenem Anlass zahlreiche neue Positionen ausgetestet, da wurde viel ausprobiert. „Mit unserem Spiel konnte ich mich schon gut anfreunden. Wir hatten viele Chancen, haben aber noch zu viele ausgelassen. Das war heute der Kritikpunkt“, so Coach Leusmann. Vor dem internationalen Turnier am kommenden Wochenende in Enschede/Niederlande kommt es am Dienstag, 20 Uhr, an der Mintarder Straße zum nächsten Testspiel. Gegner ist der benachbarte Regionalligist HC Essen 99. Quelle: 18.08.2014 WAZ

KHTC legt in der Abwehr nach

Seit dem 29. Juli befindet sich die Mannschaft des Kahlenberger HTC wieder in der Vorbereitung auf die neue Saison in der Zweiten Feldhockey-Bundesliga. Ab dem kommenden Mittwoch hat Trainer Tim Leusmann seinem Team ein straffes Testspielprogramm mit mindestens neun Begegnungen auferlegt. Den Auftakt bildet das Duell gegen die deutsche U18-Auswahl am 13. August. „Wir haben das Glück, dass wir wieder gegen eine solche starke Mannschaft spielen dürfen und hoffen auf viele Zuschauer“, sagt Trainer Tim Leusmann. Danach spielt der KHTC zu Hause gegen den Oberhausener THC (17. August, 13 Uhr) und den HC Essen (19. August, 20 Uhr). Am 23. und 24. August nehmen die Kahlenberger an einem internationalen Turnier im niederländischen Enschede teil. Gegner werden dort unter anderem Hannover 78 und der Großflottbeker TGHC sein. Weiter geht es mit einem Auswärtsspiel beim DSD Düsseldorf am 26. August um 20.30 Uhr. Zu Hause empfangen die Mülheimer zudem den Marienburger SC (28. August, 20.30 Uhr), noch einmal den HC Essen (2. September, 20.30 Uhr) und wiederum den DSD Düsseldorf (9. September, 20.30 Uhr). Nach der vergangenen Saison mussten die Mülheimer bereits ihren Publikumsliebling Matthias Mecklenbeck in den Hockey-Ruhestand und Marc Buse zum Erstligisten Crefelder HTC verabschieden. In der Sommerpause entschied sich zudem Philipp Rohrbach zu einer Rückkehr zum Bundesligisten HTC Uhlenhorst.

 

Trainer Tim Leusmann konnte diese drei Abgänge aber mit acht Neuzugängen kompensieren. Besonders in der Abwehr haben die Kahlenberger nachgelegt. Sebastian Binias (Düsseldorfer HC), David Fritschi (DSD Düsseldorf) und Tim Hildebrand (Crefelder HTC) sind für die Defensive eingeplant. Im Angriff spielen Rückkehrer Daniel Schneider (Marienburger SC), Tobias Prost (Club Raffelberg) und Sebastian Packross, der früher bereits beim KHTC gespielt hat und nun eine längere Hockey-Pause beendet. Aus der 2. Herren rückt Paul Kolodziej auf. Paul Kratsch stammt aus der eigenen Jugend und kehrt nun von einem einjährigen USA-Aufenthalt zurück. Quelle: 07.08.2014 WAZ

Testspiel-Programm vom Kahlenberger HTC steht

Die “Kahlenberger-Brüder” werden ab dem 29. Juli im Rahmen der Saisonvorbereitung Feld 2014/2015 viele interessante Testspiele bestreiten.

 

Mindestens neun Testspiele gegen zum Teil hochkarätige Gegner wird der Kahlenberger HTC während der Vorbereitung auf die am 20. September 2014 beginnende Bundesligasaison absolvieren. Drei Regionalligisten, mindestens zwei bis drei Bundesligisten und mehrere Teams aus den Niederlanden und Belgien. Das anspruchsvolle Programm wird mit einem Testspiel gegen die U18-Nationalmannschaft am 13. August 2014 begonnen.

 

 ...das gesamte Testspiel-Programm der Kahlenberger-Brüder findet ihr unter dem Reiter Saison.

Starke Leistung sichert den verdienten Klassenerhalt

Mit einer ganz starken Leistung haben sich die Kahlenberger-Brüder am letzten Wochenende in Hamburg den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga gesichert!

Vielen Dank an die vielen mitgereisten KHTC-Fans!

Kahlenberger sind wieder in Bedrängnis

Zeitungsartikel vom Bundesligamatch gegen den TTK Sachsenwald
WAZ - 26.05.2014.pdf
PDF-Dokument [130.2 KB]

KHTC bringt Spitzenreiter in Bedrängnis

Beinahe hätten die Feldhockey-Zweitligaspieler des Kahlenberger HTC vom Auswärtsduell gegen Spitzenreiter Hannover 78 einen Punkt mitgebracht. Nach einem 0:4-Rückstand zur Pause legten sie den Schalter um und brachten die Niedersachsen vor 250 Zuschauern auf der Anlage am Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg noch in arge Bedrängnis. Schließlich musste sich der KHTC aber doch mit 4:5 geschlagen geben. Zwei Großchancen hatten die Mülheimer in den Anfangsminuten. Der Auftakt verlief zunächst verheißungsvoll. Doch ab der vierten Minute lief es für die Gäste alles andere als rund. Während die Hannoveraner, die sich mit dem Düsseldorfer HC einen Zweikampf um den Bundesliga-Aufstieg liefern, nahezu alle ihre Chancen kaltschnäuzig ausnutzten, konnten die Kahlenberger ihre Möglichkeiten nicht in Tore ummünzen. Zur Pause sah es nach einem klaren Erfolg für den Favoriten aus. Fabian Breisig hatte einen Siebenmeter abwehren und damit den fünften Gegentreffer in der ersten Halbzeit verhindern können. Die Mülheimer kamen eindrucksvoll zurück. „Andere Mannschaften würden sich bei einem 0:4-Pausenrückstand bereits geschlagen geben. Wir fangen dann erst richtig an. Das spricht einerseits für die gute Moral, die in der Mannschaft steckt, aber andererseits würde ich mir diese Leistung schon beim Stand von 0:0 wünschen“, sagte KHTC-Trainer Tim Leusmann.

 

Schon beim Stand von 3:4 vergaben die Mülheimer die Möglichkeit, den Ausgleich herzustellen. In den Schlussminuten raufte sich Trainer Tim Leusmann mehrmals angesichts der guten Chancen, die zum 6:6 hätten führen können, die Haare. Der Coach meinte nach dem Schlusspfiff: „Leider haben wir unsere angekündigte Mission, den Tabellenführer zu stürzen, nicht erfüllt. Dennoch beweist das knappe Resultat, dass wir die Hannoveraner ärgern konnten. Leider sind wir in der Rückwärtsbewegung zu langsam und dadurch in der Defensive zu anfällig. Das müssen wir dringend in den letzten Saisonspielen besser machen.“

Quelle: 19.05.2014 RuhrText - Marcus Lemke

Die offiziellen Sponsoren unserer Bundesligamannschaft

Wir bedankt uns bei unseren Sponsoren und empfehlen allen Mitgliedern und Freunden die Produkte und Dienstleistungen unserer Partner!

Mit einem Klick auf das Logo gelangst Du auf die Webseite unserer Partner.

Kahlenberger-Brüder 2014

Stehend von links: Kevin, Schaar, Elias Kyewski, Lars Perkuhn, Kevin Kleine-Klopries, Nico Wilkowski, Max Stepper, Max Haase, Tim Leusmann (Trainer), Matthias Mecklenbeck, Fabian Breisig, Manfred Haase (Betreuer).

 

Sitzend von links: Philip Hüsgen, Victor vom Kolke, Marc Buse, Philipp Rohrbach, Martin Voigt, Jannis Lorenz, Thorben Pegel. (es fehlen: Maximilian Vollenbroich, David Todt, Ines Dillmann (Physiotherapeutin))

Kahlenberger HTC verdienter Derby-Sieger

Foto: Michael Dahlke
Zeitungsartikel vom Bundesligamatch gegen den Oberhausener HTC
WAZ - 28.04.2014.pdf
PDF-Dokument [130.9 KB]

Kahlenberger-Brüder im Derby-Fieber

  • Boca Juniors vs. River Plate
  • Manchester United vs. FC Liverpool

  • Borussia Dortmund vs. FC Schalke 04
  • FC Barcelona vs. Real Madrid
  • Rapid Wien vs. Austria Wien
  • 1. FC Nürnberg vs. SpVgg Greuther Fürth
  • Celtic FC vs. Ranger FC
  • Galatasaray Istanbul vs. Fenerbahce Istanbul

 ...alles sehr reizvolle Duelle! Am kommenden Sonntag, 27. April 2014 ist jedoch wieder Derby-Time an der Mintarder Straße 39. Der Klassiker Kahlenberger HTC gegen den Oberhausener THC steht um 14:00 Uhr auf dem Programm.

 

Wir brauchen Deine Unterstützung!

Die Kahlenberger-Brüder sind hoch motiviert und brennen darauf, wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt zu sichern!


 ….Du auch? ….Wir zählen auf Dich! Trag am kommenden Sonntag Dein schönstes "BLAU" und unterstütze Deine Mannschaft.

Die Kahlenberger-Brüder bedanken sich

...ganz herzlich bei allen Fans, Freunden und Sponsoren für die tolle Unterstützung in der Hallensaison 2013/2014!

Ein Verein, ein Team, ein Ziel, ein gemeinsamer Traum

Mit dem bisherigen Verlauf der Hallensaison 2013/2014 können wir natürlich nicht zufrieden sein. Wir haben in den entscheidenden Partien gegen den Gladbacher HTC wichtige Punkte, die für den Klassenerhalt fest eingeplant waren, liegen gelassen. In der ersten Saisonhälfte hat das Team leider nicht zu einer konstanten Leistung auf einem hohen Bundesliganiveau finden können. Unsere Spiele sahen teilweise wie ein Börsenbarometer aus – es ging hoch und runter und manchmal resultierte daraus ein Crash. Dies belegen die hohen Niederlagen gegen die erfahrenen Bundesligateams aus Krefeld, Düsseldorf und Köln. Im Lokalderby gegen den HTC Uhlenhorst konnten wir über 40 Minuten sehr gut mithalten und die zahlreichen A- und C-Kader Nationalspieler der Uhlenhorster Mannschaft ordentlich unter Druck setzen. Am Ende des Mülheimer „Hockey-Klassikers“ zeigte sich jedoch die Überlegenheit und die Stabilität des Top-Gegners. Wir mussten somit wieder mal feststellen, dass wir zwar in der 1. Bundesliga mitspielen können, aber zum Schluss bzw. in den entscheidenden Spielsituationen die nötige Beständigkeit und Erfahrung noch fehlt. Nichtsdestotrotz hat sich meine Mannschaft im kämpferischen Bereich vorbildlich verhalten und in jeder Spielminute der Hinrunde tollen Teamgeist gezeigt.

 

Sehr positiv ist für mich auch die Tatsache, dass uns die vielen KHTC-Fans trotz unserer bescheidenen Halbzeitbilanz in jeder Partie lautstark unterstützt haben. Dafür möchten wir uns an dieser Stelle ausdrücklich bei unseren treuen Fans bedanken!

 

Trotz der ärgerlichen und zum Teil viel zu hohen Niederlage glauben wir natürlich weiter an den Klassenerhalt in der 1. Hallenhockeybundesliga Gruppe West! "Jetzt erst Recht!" - so lautet unsere Marschroute. Mund abwischen und volle Konzentration auf die kommenden vier Spiele. Durch noch mehr Einsatzbereitschaft, Wille und Leidenschaft müssen wir das spielerische Ungleichgewicht gegenüber den erfahrenen Bundesligateams über 60 Minuten auszugleichen. KHTC Spieler und Fans müssen nun alles (das blau-weiße "Hockeyherz") für das gemeinsame Saisonziel in die Waagschale werfen.

 

Die Kahlenberger-Brüder sind bereit! Du auch?

Derbyzeit

Es geht wieder rund in der RWE-Sporthalle. Die beiden Hockey-Bundesligisten HTC Uhlenhorst und der Kahlenberger HTC treffen zum Rückspiel der Hallenhockeysaison aufeinander.

Im „Heimspiel“ für die Uhlen gab es eine deutliche Abfuhr für den KHTC. Mit 14:4 behielten die Uhlen alles im Griff. Zwischenzeitlich hat sich die Lage für den KHTC auch nicht sonderlich verbessert. Zwar holten sie am vergangenen Wochenende den ersten Punkt (6:6 gegen den Gladbacher HTC), aber dafür sind die Uhlen in dieser Hallensaison zu einer Macht gereift. Alleine führen sie die Tabelle an. Und der KHTC hat mit nur einem Punkt die „rote Laterne“! Daher ist Uhlentrainer André Henning auch optimistisch, dass es gegen den KHTC gut laufen wird: „Wir können am Wochenende mit Siegen gegen Kahlenberg und Gladbach bereits das Viertelfinalticket buchen. Das war vor Beginn der Hallensaison so sicher nicht zu erwarten, da uns ja andauernd diverse Spieler fehlen.“ So auch an diesem Wochenende. Die Nationalspieler Thilo Stralkowski, Benedikt Fürk und Tobias Matania sind zu einem Lehrgang mit der Nationalmannschaft unterwegs. Sie fehlten allerdings auch schon am vergangenen Wochenende. Und so glaubt Henning: „Dennoch haben wir zwei starke Leistungen abgeliefert. Wir tun also gut daran, nur auf uns zu gucken. Das werden wir auch am Wochenende tun. Es wird es ein spannendes Derby.“ Am Freitag, dem 10. Januar ist nun der Kahlenberger HTC Gastgeber. Trotz der miesen Tabellensituation herrscht beim KHTC große Vorfreude auf das mit vielen Nationalspielern gespickte Team vom HTC Uhlenhorst. „Trotz der ärgerlichen und viel zu hohen Niederlage im ersten Lokalderby gegen die Uhlen, glauben wir fest an eine Sensation des Newcomers in der 1. Hallenbundesliga. Der geballten "Kompetenz" werden wir mit Leidenschaft, Spielfreude, Siegeswille und Teamgeist entgegentreten.“ meint KHTC-Trainer Tim Leusmann. Mit dem bisherigen Verlauf der Hallensaison ist man beim KHTC nicht zufrieden. „Mit einem Sieg im Lokalderby gegen den HTC Uhlenhorst können wir jedoch unsere eher bescheidene Halbzeitbilanz wieder gut machen und unser klar definiertes Saisonziel, Klassenerhalt, weiter verfolgen!“ so Leusmann optimistisch. Sehr positiv ist für ihn auch die Tatsache, dass die vielen KHTC-Fans trotz des enttäuschenden Saisonstarts in jeder Partie die Mannschaft lautstark unterstützt haben. Dafür sagt das Team von Leusmann DANKE bei den treuen Fans und hofft auch am kommenden Freitag wieder auf eine „BLAU-WEISSE WELLE“ in der RWE-Sporthalle. Das Spiel wird am Freitagabend um 19 Uhr in der RWE-Sporthalle angepfiffen. Rechtzeitige Anreise ist angeraten. Denn es werden wieder deutlich über 1.000 Zuschauer erwartet.

Quelle: 08.01.2014 lokalkompass.de Heinz Haas

Torfestival in Düsseldorf ohne Kahlenberger Happy End

Zeitungsartikel vom Bundesligamatch gegen den Düsseldorfer HC
WAZ - 23.12.2013.pdf
PDF-Dokument [82.3 KB]

„Es war ein typisches Derby“

Zeitungsartikel vom Lokalderby gegen den HTC Uhlenhorst
WAZ - 20.12.2013.pdf
PDF-Dokument [129.8 KB]
WAZ - 21.12.2013.pdf
PDF-Dokument [73.2 KB]

Hockey-Derby „Jetzt erst recht!"

Am Freitag, dem 20. Dezember kommt es zum Showdown im Hallenhockey. Die beiden Mülheimer Erstligisten, der HTC Uhlenhorst und der Kahlenberger HTC treffen auf einander! Der Andrang in der RWE-Halle wird groß sein.

 

Die sportlichen Voraussetzungen und die Erwartungen könnten jedoch unterschiedlicher nicht sein. Zwei Spiele haben beide Clubs absolviert. Die Uhlen zieren mit zwei Siegen die Tabellenspitze! Der Kahlenberger HTC steht nach zwei Niederlagen auf dem letzten Tabellenplatz. Ist die Frage nach dem Sieger schon vorher geklärt? Ein bisschen vermutlich schon. Einiges spricht für die Uhlen. Doch kampflos wollen sich die Kahlenberger nicht ergeben. Spielertrainer Tim Leusmann hat zum Angriff geblasen und an die Ehre und Moral seiner Mitspieler appelliert: „Trotz der letzten beiden Niederlage glauben wir natürlich weiter an den Klassenerhalt.“ In der aktuellen Trainingswoche will Leusmann den enttäuschenden Saisonstart genau analysieren und daraus die richtigen Rückschlüsse für die nächsten Spiele ziehen. Die Kahlenberger haben vierundzwanzig Gegentore in den beiden Auftaktpartien gegen den Gladbacher HTC und den Crefelder HTC kassiert. Auftaktniederlage in Gladbach mit 3:6 und eine ganz schlimme Heimniederlage gegen den Crefelder HTC mit 4:18. „Damit muss sofort Schluss sein – wir müssen uns schnellstmöglich in unserer Defensivarbeit stabilisieren! Unser Abwehrverhalten wird dementsprechend ein Schwerpunkt der kommenden Trainingseinheiten sein. Hier werden wir mit Hilfe von Videoanalysen und Taktikbesprechungen ganz intensiv an unserer defensiven Kompaktheit arbeiten.“ führt Leusmann weiter aus. "Jetzt erst Recht!“ - so lautet unsere Marschroute. „Mund abwischen und volle Konzentration auf das Lokalderby gegen den HTC Uhlenhorst!“ das ist die Devise des KHTC. „Im Spiel gegen den favorisierten Lokalkonkurrenten vom HTC Uhlenhorst, müssen wir wirklich alles (unser „Hockeyherz“) in die Waagschale werfen. Des weiteren benötigen wir die Unterstützung unserer treuen KHTC-FANS, die uns hoffentlich auf einer "Blauen-Welle" zum Erfolg tragen.“ glaubt Leusmann an die Unterstützung der Kahlenberger Hockeyfans. Dem treten die Uhlen natürlich mit breiter Brust entgegen. Zwei Auftaktsiege mit zwei deutlichen Siegen, 11:5 gegen den Düsseldorfer HC und 9:2 gegen den Gladbacher HTC sorgen für enormes Selbstbewusstsein. Dazu spricht noch für die Uhlen, dass Trainer André Henning wieder an Bord ist. Der U21-Bundestrainer kommt mit seinem ersten großen und wichtigen Titel in seiner Trainerkarriere aus Indien zurück. Sein Team wurde U21-Weltmeister. Und in seinem Team spielten immerhin mit Jan Nitschke, Timur Oruz, Lukas Windfeder und Christper Rühr gleich vier Spieler, die bei den ersten beiden Spielen nicht mit dabei waren. Hockeyfans auf zur RWE-Sporthalle zum großen Hockeyderby in Mülheim. Anpfiff ist um 19:30 Uhr. Die Kassen sind eine Stunde vorher geöffnet. Quelle: 18.12.2013 lokalkompass.de Heinz Haas

Am Kahlenberg herrscht große Ernüchterung

Zeitungsartikel von den Bundesligaspielen gegen den Gladbacher HTC und den Crefelder HTC
WAZ - 16.12.2013.pdf
PDF-Dokument [146.3 KB]

Zweiter Teil des KHTC-Abenteuers

Zeitungsartikel vor dem Saisonstart gegen den Gladbacher HTC
WAZ - 13.12.2013.pdf
PDF-Dokument [46.0 KB]

"Wir sind gekommen um zu bleiben!"

....wir gehen hier nicht mehr weg!

Hier findet Ihr den Spielplan der 1. Hallenbundesliga Gruppe West

 

Die KHTC-Fans sind gefragt:

Die Kahlenberger-Brüder brauchen Deine Unterstützung! Schreib mit uns KHTC-Vereinsgeschichte!

Wir zählen auf Dich!

Kahlenberger-Brüder

Ein weiterer Höhepunkt in unserer Hockey-Karriere und der verdiente Lohn für jahrelange harte Arbeit!

Wir sind überglücklich und sehr stolz in der kommenden Hallensaison 2013/2014 in der höchsten Spielklasse Deutschlands „auflaufen“ zu dürfen. Die 1. Hallenbundesliga Gruppe West gehört zu den stärksten Hockeyligen der Welt. 

 

Am kommenden Wochenende hat das lange Warten endlich ein Ende. Die Kahlenberger-Brüder starten am Freitag, 13. Dezember 2013 gegen den Gladbacher HTC in die neue Spielzeit. Anpfiff ist um 20:00 Uhr in Mönchengladbach.

 

Die Kahlenberger-Brüder blicken voller Zuversicht und Vorfreude dem Saisonauftakt entgegen. Das Team hat in der intensiven Vorbereitungszeit auf die bevorstehende Hallensaison sehr hart gearbeitet und sich in vielen Bereichen erkennbar verbessert. Spielerisch, athletisch, taktisch und vor allem in ihrem Teamgeist sind die Kahlenberger-Brüder deutlich gewachsen.

 

Nichtsdestotrotz sind die Kahlenberger-Brüder als Aufsteiger natürlich der absolute Underdog in der 1. Hallenbundesliga - aber auch der kann beißen! ...und wir werden uns in dieser Liga festbeißen! Dies ist die gemeinsame Zielsetzung einer top-motivierten Kahlenberger Mannschaft!

 

Der Spielplan der 1. Hallenbundesliga Gruppe West ist online

Der Bundesliga-Spielplan für die kommende Hallensaison 2013/2014 verspricht gleich zum Auftakt spannende Begegnungen.

Zum Spielplan

 

Die Kahlenberger-Brüder blicken voller Zuversicht und Vorfreude dem Saisonauftakt am Freitag, 13.12.2013 in Mönchengladbach entgegen.

 

 

KHTC reißt sich nach 1:4-Pleite zusammen

Zeitungsartikel von den Bundesligaspielen gegen Klipper THC Hamburg und TTK Sachsenwald
WAZ - 07.10.2013.pdf
PDF-Dokument [125.4 KB]

Die Kahlenberger-Brüder in Aktion - aktuelle Bilder sind online

Professionelle Fotos von den Bundesligapartien gegen Blau-Weiß Köln, Hannover 78 und dem Düsseldorfer HC findet ihr unter unserer Galerie.

Die Kahlenberger-Brüder ärgern die Spitzenteams

Kahlenberger HTC - Hannover 78  

6:6 (1:3)

 

Verrücktes Spiel auf Kahlenberg: Weder für Gastgeber KHTC noch für Spitzenreiter Hannover reichten sechs geschossene Tor zum Sieg. Mit 6:6-Unentschieden trennten sich beide Seiten nach einer turbulenten Partie, in der jede Seite schwächere und stärkere Phasen durchlebte. In der ersten Hälfte hatten die Gäste Vorteile. „Vor allem konnten wir ihre Ecken und die Tore daraus nicht verhindern“, sah Kahlenbergs Teammanager Manfred Haase in den mit Stechervarianten erfolgreichen Standardsituationen die stärkste 78-Waffe. Trotz des 1:3-Pausenrückstands ging Kahlenberg „supermotiviert“ (Haase) in den zweiten Durchgang. Und das Gefühl trog nicht. Die Mülheimer konnten die Partie binnen neun Minuten zum 4:3 drehen. Doch den Hannoveraner Philipp Reihs, der bereits in der ersten Hälfte mit zwei Eckentoren auffiel, bekam Kahlenberg nie richtig in den Griff. Der Gästestürmer (Haase: "Er wurde auch immer sehr clever von seinen Teamkameraden angespielt“) erzielte das 4:4 und nach Kahlenbergs zweiter Führung dann - nach Hattwigs 5:5 - auch das 5:6. Fünf Minuten vor Schluss kam der KHTC abermals zum Ausgleich. Glück hatten die Gastgeber, dass Hannovers Schlussecke den Kasten knapp verfehlte. „Mit einer konstanteren Leistung hätten wir heute auch gewinnen können. Aber letztlich dürfen wir froh um den wichtigen Punkt sein“, so der Schlusskommentar von Manfred Haase. Quelle: 29.09.2013 Uli Meyer - hockey.de

Kahlenberger HTC - Düsseldorfer HC  

1:1 (1:1)

 

Durchaus als einen Erfolg konnte man beim Kahlenberger HTC das Unentschieden gegen den Düsseldorfer HC verbuchen. „In der zweiten Halbzeit, als Düsseldorf feldüberlegen war und mit viel Druck auf die Führung aus war, haben wir sehr gut verteidigt und mit etwas Glück das 1:1 nach Haue gebracht“, meinte KHTC-Betreuer Manfred Haase. In der noch sehr ausgeglichen verlaufenden ersten Halbzeit waren die Gastgeber nach 13 Minuten durch Max Vollenbroich in Führung gegangen. Die Gäste kamen durch eine von Felix Meyer verwandelte Strafecke kurz vor der Pause zum Ausgleich (31.). Nach dem Seitenwechsel nahm der Druck des Erstligaabsteigers kontinuierlich zu. Ganz prekär wurde es für die Gastgeber Mitte der zweiten Halbzeit, als für kurze Momente sogar drei Spieler gleichzeitig die Strafbank säumten. Immer mehr in den Mittelpunkt rückte KHTC-Torwart Fabian Breisig, der seinem Team letztlich den wertvollen Punkt rettete. Quelle: 29.09.2013 Uli Meyer - hockey.de

Kölsches Wochenende

Zeitungsartikel von den Bundesligaspielen gegen Blau-Weiß und Schwarz-Weiß Köln
WAZ - 23.09.2013.pdf
PDF-Dokument [412.8 KB]

Im Derby kommen die Kahlenberger spät auf Touren

Zeitungsartikel vom Bundesligamatch gegen den Oberhausener THC
WAZ - 16.09.2013.pdf
PDF-Dokument [99.8 KB]

Eine verschworene Gemeinschaft

Zeitungsartikel vor dem Saisonauftakt gegen den Oberhausener THC
WAZ - 11.09.2013.pdf
PDF-Dokument [114.5 KB]

Aktuelle Bilder von der Vorbereitung auf die neue Feldsaison

Weitere Fotos von der Vorbereitung auf die Bundesligasaison 2013/2014 findet ihr unter unserer Galerie.

 

Vielen Dank an den Fotografen Dr. Ralf Buse!

Große Saisoneröffnungsparty der Kahlenberger-Brüder

Hallo liebe KHTC Mitglieder, Fans, Freunde und Sponsoren!

 

Hiermit laden wir Euch recht herzlich zu unserer offiziellen Saisoneröffnungsparty ein.

Unter dem Motto „Leinen los und mit Volldampf voraus" möchten wir mit Euch auf eine spannende Bundesligasaison 2013/2014 anstoßen. Die Veranstaltung findet am Freitag, 06. September 2013 auf dem Eventschiff „MS Mölmsch" statt. Gemeinsam werden wir ca. vier Stunden entlang der Ruhr schippern und uns auf die neue Spielzeit „einschwören". Alle Spieler, Trainer und Betreuer des KHTC-Bundesligateams stehen Euch während der Ruhrkreuzfahrt für „Hockey-Fachgespräche" gerne zur Verfügung.

 

Party pur auf der Ruhr:

Boarding: 17:00 Uhr (am Eiscafé „Plati" - Auf dem Dudel 24, in 45468 Mülheim an der Ruhr)

Abfahrt:   18:00 Uhr

Ankunft:   22:00 Uhr

 

Eintritt: 10,00 € pro Person (Tickets für unsere Saisoneröffnungsparty gibt es im Vorverkauf in unserer KHTC-Vereinsgastronomie) Achtung! ....es können nur maximal 140 Gäste mit an Bord genommen werden! ...also, schnell eine Karte bei Familie Modlich besorgen!

 

Wir freuen uns auf Euren Besuch! ....jetzt schon einmal herzlich Willkommen an Bord!

 

Eure Kahlenberger-Brüder

International Hockey Tournament

Am kommenden Wochenende nehmen die Kahlenberger-Brüder an einem international besetzten Turnier in den Niederlanden teil. Mit dabei sind unter anderem die beiden Ligakonkurrenten Hannover 78 und Großflottbeker THGC.

KHTC lässt weiter Tore sprechen

Zeitungsartikel über das erfolgreiche Testspielwochenende gegen den EHV Enschede am Kahlenberger HTC.

WAZ - 17.08.2013.pdf
PDF-Dokument [99.9 KB]
WAZ - 19.08.2013.pdf
PDF-Dokument [123.6 KB]

Straffes Vorbereitungsprogramm

Nach einer intensiven Trainingsphase beginnt für den Feldhockey-Zweitligisten Kahlenberger HTC am Samstag das Testspielprogramm. Die Mannschaft des Regionalligisten HC an der Delme aus Delmenhorst absolviert im Rahmen ihres Trainingslagers in Mülheim zwei Testspiele gegen den KHTC. Anschlag an der Mintarder Straße ist am Samstag um 13.30 Uhr und am Sonntag um 12 Uhr.

 

Am übernächsten Wochenende müssen die „Kahlenberger Brüder“ sogar gleich dreimal ran. Auch der niederländische Zweitligist EHV Enschede, zu dem die Mannschaft von Trainer Tim Leusmann ein sehr freundschaftliches Verhältnis pflegen, hält sein Trainingslager an der Mintarder Straße ab und misst sich mit den Kahlenbergern. Der erste Vergleich beginnt am Freitagabend um 20 Uhr, der zweite am Samstag um 15 Uhr. Den Abschluss bildet das dritte Duell KHTC gegen Enschede am Sonntag um 12 Uhr. Aber damit noch nicht genug: Eine Woche später – also am 24. und 25. August – fahren die Mülheimer nach Enschede und nehmen dort an einem international besetzten Turnier teil. Mit dabei sind unter anderem die beiden Ligakonkurrenten Hannover 78 und Großflottbeker THGC. Vor allem ein Duell gegen den GTHGC wäre brisant, spielt dort doch seit Kurzem der ehemalige Kahlenberger Stürmer Philipp Rohrbach. Den Abschluss der Testspielserie bildet am 1. September sonntags um 14 Uhr das Duell gegen den Regionalligisten DSD Düsseldorf. Das erste Spiel in der zweiten Bundesliga steigt für die Kahlenberger dann am Samstag, 14. September beim benachbarten Oberhausener THC. Bis zum 13. Oktober stehen neun Ligaspiele auf dem Programm, bevor die Spielzeit durch die Hallensaison unterbrochen wird. Auf dem Feld geht es dann am 27. April 2014 weiter.

Quelle: 07.08.2013 WAZ Mülheim Marcel Dronia - derwesten.de

Beach-Hockey-DM 2013 am Timmendorfer Strand

Wir lassen mal wieder die Katze aus dem Sack:
Das "KALTE MUSCHI TEAM" für die Beach-Hockey-DM 2013 vom 12. bis zum 14. Juli am Timmendorfer Strand.

 

Von links: Tim Leusmann, Denis Leusmann, Tim Koch, Maximilian Vollenbroich, Victor vom Kolke, Philipp Rohrbach, Nico Wilkowski, Philip Hüsgen und Alexandros Soukas. (es fehlt: Fabian Breisig)

 

Vielen Dank an die Sponsoren Tim Koch, Alexandros und Spiridon Soukas!

Hockey-Highlight am Kahlenberger HTC

Zum 60. KHTC-Vereinsjubiläum findet vom 02. Juni 2013 bis zum 08. Juni 2013 ein Lehrgang der deutschen U21-Nationalmannschaft (männlich) bei uns auf der Clubanlage statt. Die Maßnahme zählt zur Vorbereitung auf die Juniorenweltmeisterschaft in Indien, die vom 03. Dezember 2013 bis zum 16. Dezember 2013 stattfindet.

 

Wir freuen uns sehr, unseren KHTC-Talenten, Mitgliedern, Fans und Freunden zwei bzw. drei absolute Hockey-Highlights bei uns auf derMintarder Straße 39 präsentieren zu können. Zwei Länderspiele der deutschen U21-Nationalmannschaft gegen Australien und ein Testspiel der australischen Junioren-Nationalmannschaft gegen die 1. Herrenmannschaft vom Kahlenberger HTC stehen auf dem Programm des „KHTC-Festaktes".

Zeitungsartikel vor dem Match gegen Australien
WAZ - 04.06.2013.pdf
PDF-Dokument [128.4 KB]

Aufholjagd führt zum Klassenerhalt

Fotograf: Fabian Strauch

Der Kahlenberger Mittelfeldmotor. Maximilian Vollenbroich zeigte gegen Hannover 78 eine starke kämpferische Leistung.

Zeitungsartikel vom Bundesligamatch gegen Hannover 78
WAZ - 27.05.2013.pdf
PDF-Dokument [120.2 KB]

KHTC spielt Hauptrolle im dramatischen Abstiegskampf

Fotograf: Fabian Strauch

Philipp Rohrbach erzielte drei Tore in Großflottbek.

 

Mittelfeldstratege Martin Voigt bot eine überzeugende Leistung gegen den Olympiasieger Philip Witte.

Zeitungsartikel vom Bundesligamatch gegen den Großflottbeker THGC
WAZ - 13.05.2013.pdf
PDF-Dokument [283.9 KB]

KHTC verlässt Abstiegsrang

Fotograf: Fabian Strauch
Zeitungsartikel vom Bundesligamatch gegen Klipper THC Hamburg
WAZ - 06.05.2013.pdf
PDF-Dokument [133.7 KB]

KHTC chancenlos gegen Draguhn

Zeitungsartikel vom Bundesligamatch gegen Schwarz-Weiß Neuss
WAZ - 03.05.2013.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]

Zurück auf dem Abstiegsplatz

Zeitungsartikel vom Bundesligamatch gegen Schwarz-Weiß Köln
WAZ - 22.04.2013.pdf
PDF-Dokument [156.6 KB]
Fotograf: Marcus Agte

Spielstatistik:



0:1 Lucas Labonté (21 Min.)
1:1 Eigentor SWK (27 Min.)
2:1 Victor vom Kolke (40 Min.)
2:2 Jannis Kordt (48 Min.)
2:3 Martin Marquadt (67 Min.)

 

Ecken: 3 (0) / 2 (0)

 

Karten:

Grün: 1/0

Gelb: Kleine-Klopries, Marquardt

Archiv

In unserem Archiv findet ihr die Bilder, News und Spielberichte der letzten drei Jahre. 

(Von der Hallen Oberliga in die 1. Bundesliga und von der Feld Regionalliga in die 2. Bundesliga!

...hier findet ihr die beeindruckende Erfolgsgeschichte der Kahlenberger-Brüder.)